Ausstellung in unseren Räumen

Conny Hellfeier und Robert „Robius“ Lietzke zeigen Werke bei Ophoven Immobilien

„SEE YOU BABY!“ Wir freuen uns aus Sie !

Unter dem Titel „SEE YOU BABY!“ werden die Künstler Hellfeier und Lietzke vom „Atelier E1“ einige ihrer Arbeiten in unseren Räumen am  präsentieren.

Jeder Kunstinteressierte ist willkommen, sich ab 14 Uhr die Kunstwerke anzusehen – Ende offen.

Robert Lietze und Cornelia Hellfeier, beide aus Grevenbroich, werden an diesem Tag abstrakte Malerei als Original oder auch als Druck zeigen. „Robert und ich lieben das intensive Spiel mit Farben. Bei der Machart unserer Bilder gibt es auch Parallelen.

Unsere Bilder passen also gut zusammen in diesen Räumen“, meint Hellfeier. Robert „Robius“ Lietzke gehört dem „Atelier
E1“ seit 2013 an, Conny Hellfeier ist seit 2010 dabei. Beide hatten bereits mehrere Einzel- und auch Gruppenausstellungen in PopUp-Galerien in Grevenbroich. Lietzke hat auch schon in Roermond und Zürich ausgestellt.

Dirk und Stefan Ophoven freuen sich nun darauf, dass ihre Büros durch die Werke beider Künstler erneut zu einem Raum für Kunst und so in einem ganz anderen Rahmen präsentiert werden. Die Bilder hängen bereits. „Es besteht natürlich die Möglichkeit, sich die Gemälde nach einer telefonischen Vereinbarung auch an einem anderen Tag als dem 7. Dezember anzusehen“, so Dirk Ophoven. Und falls sich ein Besucher für das ein oder andere Exponat besonders
begeistert - sie stehen zum Verkauf.

Über Robert Lietzke – Robius

1988 gründen zwei Kunsthändler in Meerbusch den Kunstverlag Meridian Publishing. Robert Lietzke, zu jener Zeit Industriekaufmann bei Mannesmann Düsseldorf, kommt in das kleine Unternehmen und findet seinen ersten Kontakt zur Kunst.

Sein Aufgabengebiet ist Anfangs im kaufmännischen Bereich. Im Jahr 1990 expandiert der kleine Verlag und wird in Lünen zu Meridian ART. Von dem Zeitpunkt an ist Robert als Kunsthändler in Deutschland unterwegs. Neben Meridian Art vertritt er die Kunstverlage Wizard & Genius Zürich und ART IN MOTION Canada. Im Zuge dessen lernt er unterschiedliche und internationale Kunst kennen.

Auf Messen trifft er Künstler und Fotografen wie Rosina Wachtmeister, Ross Feltus, Friedensreich Hundertwasser bis hin zu H.R.Giger. All diese Erfahrungen machen ihn zu einem Kenner der Kunstbranche. Sein Aufgabengebiet erweitert sich nun in die ART Direction. Er wählt neue Künstler und deren Motive für Verlagsprojekte aus und organisiert unter anderen eine Foto-Serie mit der Surf-Legende Robby Naish. Im Jahr 2000 endet die Zeit im Kunstgewerbe und ein Wechsel in die Pharmazie löst eine 10-jährige kunstfreie Phase aus. 2010 kommt es zu einem Wiedersehen mit dem E1 Künstler Gereon Riedel. Es entsteht die Idee selbst Bilder zu malen. Die ersten Versuche mit gemeinsamen Ateliernächten sind recht erfolgreich.
Seit 2013 ist Robert Mitglied bei E1 Atelier e.V.

zur Webseite…

Über Cornelia Hellfeier

Seit 1996 male ich mit unterschiedlicher Intensität Bilder und/oder Bildobjekte. Derzeit beschäftigt mich die reine Malerei in Acryl ohne weitere Materialien bzw. Reduktion dieser. Farbgebung und Farbintensität sollen möglichst klar zum Ausdruck kommen.

Die Form ist Farbträger; Stimmungen können so dargestellt werden. Die Verwendung unterschiedlicher Materialien, wie Sand, Gips, Strukturmasse o.ä. war in meinen bisherigen Arbeiten zentral, bis hin zu regelrechten Bildobjekten und zu Formen, die das Bild zu verlassen scheinen, die greifbar werden.

Die inhaltliche Formsprache verwende ich momentan stark reduziert und orientiere mich erneut an künstlerischen Themen und Objekten, die ich fortführe, verfremde und bearbeite. So entstehen wieder vollkommen neue Ideen und Impulse.

zur Webseite…

Zurück